ALIAS Record – Funktion und Funktionsweise

Publiziert am 02. Mai 2017 von

Um den ALIAS Record mit einem Satz zu beschreiben, könnte man sagen: „ALIAS ist der Bruder vom CNAME.“ Die technische Funktionsweise ist eine Andere. Die Ähnlichkeit ist jedoch geben. Schauen wir uns doch nachfolgend beide Record-Typen an.

CNAME Funktionsweise

Bei einem CNAME-Record wird im Wert ein Hostname übergeben von dem die IP-Adresse für die eingestellte Subdomain „bezogen“ wird.

Der CNAME Record hat folgenden Aufbau:

www.domain-dummy.de.   IN   CNAME   beispielhost.do.de

beispielhost.do.de wird aufgelöst und die IP an www.domain-dummy.de zugeordnet.

Das bedeutet, der Subdomain www.domain-dummy.de wird als Wert der Hostname beispielhost.do.de übergeben.
Hinter dem Hostnamen beispielhost.do.de steckt wiederum ein A-Record der dem Hostnamen eine IP zuweist.

Als Ping sieht das wie folgt aus:

ping www.domain-dummy.de

Ping wird ausgeführt für beispielhost.do.de [46.235.201.25] mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 46.235.201.25: Bytes=32 Zeit=21ms TTL=54

Der große Vorteil bei einem CNAME-Record liegt also darin, dass die DNS der Domain domain-dummy.de (konkret: www.domain-dummy.de. IN CNAME beispielhost.do.de) nicht angepasst werden muss, wenn sich mal die IP hinter beispielhost.do.de ändert.

Sinn und Zweck

In der Praxis wird die Möglichkeit über CNAME z.B. oft von Anbietern eines Homepagebaukasten-Systems angeboten. Hintergrund ist, dass die Domain meist bei einem Domainprovider liegt und die Webseite in dem Fall auf den Servern des Homepagebaukasten-Anbieters. Jetzt musst die Domain irgendwie mit den Servern vom Homepagebaukasten-Anbieter verbunden werden. Das erfolgt über die DNS. In der Regel über einen A-Record mit dem der Domain die IP des zuständigen Servers zugewiesen wird. Jetzt könnte sich die IP des Server aus verschiedenen Gründen ändern und der Homepagebaukasten-Anbieter müsste den Domaininhaber entsprechend darüber informieren, dass die IP in der DNS beim Domain-Provider angepasst werden muss. Ein Aufwand also, den der Endverbraucher nicht haben möchte. Zudem sehr umständlich.

An der Stelle kommt CNAME zum Einsatz. Der Homepagebaukasten-Anbieter gibt dem Domaininhaber einen Hostnamen der in der DNS beim Domain-Provider als CNAME angelegt wird.
So kann der Homepagebaukasten-Anbieter die IP für den Hostnamen jederzeit ändern, ohne das eine Änderung in der Zone der Domain vorgenommen werden muss.
Wäre da nicht das Problem das CNAME nur für Subdomains geeignet ist, müsste ggf. kein ALIAS Record eingeführt werden.

Wird nämlich der CNAME Record direkt auf die Domain gelegt, funktionieren alle anderen Records (wie z.B. MX) in der Zone nicht mehr, die ebenfalls auf der Domain angelegt werden. Grund dafür ist, dass CNAME immer bevorzugt behandelt wird.

Beispiel:

domain-dummy.de   IN     CNAME     server.externerhost.de
domain-dummy.de   IN        MX       mail.domain-dummy.de

Der Mail-Verkehr, der eigentlich über mail.domain-dummy.de abgewickelt wird, wird durch den CNAME Record blockiert.

ALIAS Funktionsweise

Ähnlich wie beim CNAME, hat der ALIAS Record den gleichen Zweck auch wenn technisch eine andere Lösung verwendet wird.
Der Zweck ist, der gewünschten Domain (bei ALIAS keine Subdomain) über einen Hostnamen eine IP zuzuordnen.
Der Aufbau sieht wie folgt aus:

domain-dummy.de   IN   ALIAS   externerhost.de

Anders als bei CNAME erfolgt hier nicht die direkte Auflösung für externerhost.de, sondern es wird ein festgelegter Resolver für die Auflösung angesprochen.
Die Werte A sowieso AAAA (falls vorhanden) werden für domain-dummy.de direkt von externerhost.de adaptiert.

Unterm Strich schließt ALIAS die Lücke zwischen A und CNAME.

Merkliste

A

  • Als Wert wird eine IP-Adresse ewartet.
  • Anwendung für die Hauptdomain sowie Subdomains.

CNAME

  • Als Wert wird ein Hostname erwartet über den die Auflösung auf die IP erfolgt.
  • Anwendung nur für Subdomains.

ALIAS

  • Als Wert wird ein Hostname erwartet von dem A sowie AAAA adaptiert werden.
  • Anwendung nur für Hauptdomain.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit
Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>