Warum sollte ein Unternehmen mehrere Domains haben?

Eine gut ausgewählte Domain bekräftigt den professionellen Charakter der Website. Doch reicht eine Domain aus? Der Einsatz von mehreren Domains lohnt sich in mehreren Fällen.

Falsche Schreibweisen

Zu den häufigsten Gründen, warum mehrere Domains für eine Webseite registriert werden, gehören falsche Schreibweisen. Wenn der Name einen Bindestrich enthält, lohnt es sich immer, beide Versionen, mit und ohne Bindestrich zu registrieren und mit der gleichen Website zu verknüpfen.

Beispiel: meine-seite.de und meineseite.de. So wird sichergestellt, dass der Besucher immer auf der Seite ankommt, egal, welche Variante er eintippt. Ähnlich sollten Domains mit verwechselbar ähnlich klingenden Begriffen gleich mitregistriert werden.

Gesonderte Landingpages für verschiedene Zielgruppen

Zielgruppen

Ist eine Firma auf den lokalen Verkauf ausgerichtet, kommt es vor, dass zum gleichen Ziel auch Domains mit unterschiedlicher Ortsangabe wie shop-berlin.de und shop-potsdam.de führen. So sollen unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden. Der Grundgedanke ist gut. Doch leiten die Domains immer auf die gleiche Website um, werden kostbare SEO-Chancen vertan. Statt nur auf die Hauptseite umzuleiten, wären gesonderte Landingpages mit jeweils eigener Domain für jede Stadt bzw. Region die bessere Wahl.

Diese kämen dann auch in den Google-Index, könnten ordentliche Rankings erreichen und Kunden gezielt ansprechen. Diese Strategie ist auch auf andere Variablen anwendbar. Für ein besonders wichtiges Produkt oder eine Unternehmenssparte käme auch eine eigene Landingpage mit eigener Domain in Frage.

Die Struktur und der Inhalt sollte sich jedoch von dem auf der Hauptwebsite unterscheiden, denn sonst könnte ihn Google als Duplicate Content klassifizieren.

Eindeutige Domains für bessere Rankings

Eine Multi-Domain-Strategie könnte die neuen generischen Domain-Endungen (gTLDs) wie .berlin, .support, .blog, .shop und ähnliche berücksichtigen. Die Endungen sind aussagekräftig und enthalten grundlegende Informationen über den Inhalt der Zielseite. Für einen Unternehmensblog ist eine gesonderte Domain mit .blog eine gute Idee. Gehört auch ein Shop dazu, dann sollte er gesondert unter einer .shop-Domain erreichbar sein. Diese eindeutigen Domains sorgen nicht nur für einen professionellen, klar unterteilten Onlineauftritt, sondern tragen durch höhere Klickraten auch zu besseren Google-Rankings bei.

Es lohnt sich mehrere Domains für unterschiedliche Bereiche zu registrieren, um Zielgruppen effektiv anzusprechen und dabei von SEO-Vorteilen zu profitieren. Besonders die neuen Domains sind eine Erwägung wert.

Sichere Dir Know-How & erhöhe Deine Website-Performance!

Du bekommst:
• wertvolle News zu Domains
• Tipps für deine Webseite
• Rabattaktionen für Hosting und Domains
• und noch viel mehr.

noindex und nofollow gezielt einsetzen

Ein hohes Ranking bei Suchmaschinen ist für den Unternehmenserfolg von essenzieller Bedeutung. Nur wer auf der ersten Seite der Suchmaschinenergebnisse...

Was ist eine Handle-Verwaltung?

Die Handle-Verwaltung ist als Datensatz zu verstehen. Sie beinhaltet die Informationen derer, die eine Domain registriert haben. Nach Anlegen einer...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier ist Dein Gutscheincode:

DODE-RE22

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner