Effektive Landing Page in 6 einfachen Schritten

Was ist eine Landing Page?

Eine Landing Page ist toll! Sie hat ein klares Thema, ein definiertes Ziel und bewegt Deine Besucher zu einer Handlung. Durch die Spezialisierung erreicht sie eine deutlich höhere Conversion Rate als Deine Homepage. Eine Landing Page verkauft buchstäblich Dein Angebot an Deine potentiellen Kunden!

Es lohnt sich also für Deine Dienstleistung eine Landing Page anzulegen. Aber wie? Hier findest Du sechs einfache Elemente, mit denen Du eine effektive Landing Page aufbaust.

Was macht eine gute Landing Page aus?

Oberer Teil des Aufbaus einer Landingpage

Eine gute Landing Page ist klar, konkret und zielgerichtet. Sie animiert eine bestimmte Zielgruppe zum Kauf Deiner Dienstleistungen und ist genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Sie beschreibt die Merkmale Deines Angebots, seine Vorteile für den Nutzer und Deine Kompetenz, bevor sie den Besucher zur Aktion aufruft. Der Benutzer bekommt also das Gefühl, genau gefunden zu haben, wonach er sucht. So führst Du ihn an der Hand zum Kaufabschluss.


Recherchiere, aber richtig

Eine Landing Page soll Deine Zielgruppe ansprechen. Deswegen musst Du Dir genau vorstellen, worauf sie abfährt: Triggerwörter, Gefühle, Wünsche, Einwände und Ängste. Recherche ist langweilig? Von wegen! Du bekommst so viele Insights und neues Wissen, dass Du nur die besten Ideen für Deine Kunden auswählen kannst.

Landing Page mit WordPress bauen

Du kannst eine Landing Page selbst programmieren oder deine Webseite mit verschiedenen Systemen erstellen, wie mit WordPress.

Für WordPress gibt es eine große Auswahl an Themes, auch speziell für Landing Pages sowohl kostenpflichtig als auch kostenlos. Dafür gibt es verschiedene Themeportale wie themeforest.net, templatemonster.com und viele weitere. WordPress kannst Du auf dein Webspace installieren, dafür benötigst Du nur eine freie Datenbank.

Sechs Elemente einer Landing Page

Eine effektive Landing Page hat eine klare Struktur. Jeder Baustein dient dazu, das Interesse des Besuchers an Deinem Angebot zu verstärken. Von der perfekten Überschrift über den Vertrauensfaktor bis zum Call-to-Action – jedes Element hat seine Funktion.

1. Die Überschrift und die Unterüberschrift

Zwei Zeilen – große Wirkung. Die Überschrift ist wohl das wichtigste Element einer Landing Page – nur wenn diese reinhaut, wird Dein Besucher weiterlesen. Mache ein klares Versprechen, wie Deine Dienstleistung das Problem des Kunden löst!

Beispiele für treffende Überschriften:

Screenshot: getballpark.com

Screenshot: neilpatel.com

2. Das Problem und die Lösung

Hier definierst Du Botschaften für Deinen Wunschkunden. Nur für ihn. Geh auf sein Problem ein und erläutere Deine Lösung exakt für seine Situation.  Umso passender es ist umso höher ist die Chance das er bleibt.

Wann verstärkt sich sein Problem? Was bietest Du dagegen an und warum ist das wichtig – das sollen die Besucher Deiner Landing Page sofort erkennen. Er hat wenig Zeit und muss sich schnell ein Überblick machen ob Du sein Problem löst mit dem Produkt.

Hier ein paar gute Beispiele dazu:

Screenshot: codecombat.com
Screenshot: elegantthemes.com


3. Die Benefits

Dein Produkt hat mehrere nützliche Features. Hier musst Du sie in handfeste Vorteile für Deine Zielgruppe übersetzen. Was haben Deine Kunden davon? Priorisiere Deine Botschaften, fange mit dem Wichtigsten an.

4. Vertrauensfördernde Elemente

Vertrauen ist heute King. Liefere Beweise, dass Deine Lösung tatsächlich funktioniert. Zeige Deinen Lesern Social Proofs – Kundenstimmen oder Expertenmeinungen. Gib ihnen Zahlen oder Statistiken – alles, was für Dich und Dein Produkt spricht.

Gute Beispiele für Referenzen, Statistiken und Zertifikate:

Screenshot:dipseastories.com
Screenshot: ritual.com
Screenshot: leadquizzes.com

5. Der Call-to-Action

Wenn Du sein Probelm löst, sollte Dein Kunde nicht suchen wie er Dich kontaktieren kann. Platziere gut sichtbar wo und unterstreiche Dein Angebot zur Kontaktaufnahme. Dafür benutzt Du Call-to-Action am Ende der Landing Page, aber auch zwischendurch.

Hier ein paar gute Beispiele für Call-to Action:

Screenshot: outreach.io
Screenshot: nauto.com

6. Das Impressum

Ein Impressum ist auch bei einer Landing Page Pflicht. Aber das weißt Du schon genau wie eine Datenschutzerklärung.

Jetzt ist Ruhe. Lass Deine Landing Page für einen Tag liegen. Erst mit frischen Augen schaust Du noch mal drüber und überprüfst, ob der Text und die Gestaltung zusammen passen.

Testen

Nun kannst Du online gehen und Deine Seite weiter optimieren. Deine Idee testest Du jetzt in der realen Welt und optimiert es weiter – mit A/B-Tests, Umfragen oder Heatmaps. Weil nur ein praktischer Test entscheidet über den Erfolg einer Landing Page.

Soll Deine erste Landing Page perfekt sein? Nein, es reicht, wenn sie einfach gut ist. Damit Du Deine Ideen auf die Probe stellen kannst.

Viel Erfolg!

Sichere Dir Know-How & erhöhe Deine Website-Performance!

Du bekommst:
• wertvolle News zu Domains
• Tipps für deine Webseite
• Rabattaktionen für Hosting und Domains
• und noch viel mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier ist Dein Gutscheincode:

DODE-RE22