Marketingideen rund um die Einführung eines neuen Produkts

Wie Du eine Strategie für Deine Produkteinführung erstellst

Unternehmen sind oft auf der Flucht und innovieren neue Produkte für ihre Zielgruppe. Studien zeigen jedoch, dass sich nur 40 % der neuen Produkteinführungen als erfolgreich erweisen.

Ein riskantes Unterfangen für einen hohen Preis? Hier kommt eine sorgfältig durchdachte, gut ausgearbeitete & tadellos ausgeführte Strategie für die Markteinführung eines neuen Produkts ins Spiel.

Was ist eine Produkteinführungsstrategie?

Eine Strategie zur Einführung eines neuen Produkts ist wie das Sprungbrett, das über das Schicksal des neu eingeführten Produkts entscheidet. Es betont die Interaktion mit dem Kunden, die Buyer Persona, den Wettbewerbsvorteil und die Verwendung von konstruktivem Feedback.

Eine Markteinführungsstrategie hilft Dir, Deine Geschäftsziele mit dem neuen Produkt in Einklang zu bringen. Beim Entwerfen oder Planen einer Einführungsstrategie für ein neues Produkt gibt es ein paar grundlegende Schritte, die jeder Geschäftsinhaber oder jedes Unternehmen beachten muss.

Lass uns einen Blick auf diese definierte Roadmap werfen, die Deine neue Produkteinführung in die Höhe schnellen lässt.

5 Schritte zur Strategieerstellung für Dein Produkt

1. Verstehe Deine Ziel-Demographie

Zielgruppe finden

Kunden spielen eine zwingende Rolle für den Erfolg oder Misserfolg einer Produkteinführungsstrategie. Wenn Du Deine Zielgruppe verstehst, erhälst Du Antworten in Bezug auf Einführungsplattformen, Produkteigenschaften, Partnerschaften und den Einführungsmarkt für Dein Produkt.

Die Buyer’s Persona und konstruktives Feedback von Ihren Anwendern helfen dabei, dass Dein neues Produkt eine Chance hat, die Aufmerksamkeit Deiner Kunden zu erregen. Ein großartiges Beispiel für eine Produkteinführungsstrategie wären Gesundheitsmarken, die mit Gesundheits-Influencern & Ernährungswissenschaftlern zusammenarbeiten. Diese Partnerschaften helfen Marken, Glaubwürdigkeit aufzubauen.

Ein weiteres wesentliches Element in Deiner Einführungsstrategie ist das Wertangebot. Ein Wertversprechen ist zwingend erforderlich, da es das Unterscheidungsmerkmal darstellt und den USP (Alleinstellungsmerkmal) Deines neu eingeführten Produkts hervorhebt.

2. Baue Dein MVP (Minimum Viable Product)

Dein Ziel sollte es sein, Dein Minimum Viable Product so schnell wie möglich zu bauen. Es hilft, Kunden in den frühen Phasen des Produktentwicklungszyklus zu gewinnen. Ein MVP ist die Version eines neuen Produkts, einer Dienstleistung oder einer Geschäftsidee, das mit geringem Aufwand erstellt wurde und zur Gewinnung von Kunden- oder Anwenderfeedback genutzt werden kann. Zunächst ist es der richtige Weg, am Produkt und nicht an den Funktionen zu arbeiten. Ein sorgfältig hergestelltes Produkt wird natürlich seine Eigenschaften hervorheben. Solche Produkte bieten auch eine hohe Investitionsrendite.

Ein neues Produkt zu schaffen, das bei jeder Entwicklung etwas Einzigartiges zu bieten hat, ist der Game-Changer.

3. Erstelle einen Pre-Launch-Plan

Bei der Markteinführung eines neuen Produkts sind viele Vorbereitungen zu treffen.

Erstelle eine attraktive Website

Eines der einfachsten und wichtigsten Dinge, die Du tun kannst ist eine auffällige Website zu erstellen, die dabei hilft, erste Kunden anzuziehen. Du kannst mit dem Aufbau einer Website auf neuen Domain-Endungen wie .store, .online, .space, .site oder sogar .tech beginnen. Diese Erweiterungen ermöglichen es Dir, eine Domain-Erweiterung auszuwählen, die für Dein Unternehmen und Deine Branche am relevantesten ist.

Du kannst Dich zum Beispiel für einen .tech-Domainnamen entscheiden, wenn Du zur Tech-Branche gehörst, oder kannst Dich für einen .store-Domainnamen entscheiden, wenn Du ein eCommerce-Geschäft starten willst.

Du musst verstehen, dass ein nahtloses Online-Erlebnis Deiner neuen Produkteinführung einen immensen Wert verleihen kann.

Lege kundenfreundliche Rückgabe- und Versandrichtlinien fest

Die Angabe einer klaren Rückgabe- und Versandpolitik ist wichtig. Prägnante Anweisungen und eine freundliche Versandpolitik helfen Ihnen, Markentreue aufzubauen.

Kundenfreundliche Richtlinien tragen ebenfalls zu einem freudigen Einkaufserlebnis bei. Auch die Aufnahme von Vorbestellungen ist hilfreich. Damit diese Einführungsstrategie erfolgreich ist, muss Dein neues Produkt jedoch einwandfrei sein und den Kunden einen hohen Nutzen bieten.

In SEO investieren

Die Erstellung einer SEO-freundlichen Website wird mehr Besucher anziehen, Dir helfen, Leads zu generieren und zum Erfolg Deiner neuen Produkteinführung beitragen. Das Schreiben von Blogs und das Vorhandensein von aussagekräftigen Inhalten auf Deiner Seite wird dazu beitragen, die Absprungrate Deiner Website zu reduzieren, die Autorität Deiner Website zu erhöhen und das Suchranking bei Google zu verbessern.

4. Vereinbare eine Inventur

Wenn Du planst, Dein neues Produkt über ein physisches Geschäft auf den Markt zu bringen, musst Du einen ausreichenden Vorrat für potenzielle Käufer haben.

Außerdem musst Du eine stabile Lieferanten-Einzelhändler-Kette aufbauen, um ein nahtloses Einkaufserlebnis für Deine Kunden zu gewährleisten. Das Veranstalten von Pop-Ups, das Erstellen von verlockenden Angeboten und Rabatten wird die Kunden dazu anregen, in Deinem Ladengeschäft zu kaufen.

5. Bewerbe Deine Produkt online

Produkteinführung

Du musst damit beginnen, die Plattformen zu bestimmen, auf denen Du Dein neues Produkt bewerben möchtest. Soziale Medien werden eine wichtige Rollen in Deiner Produkteinführungsstrategie spielen.

Social Media Buzz

Um einen Buzz zu erzeugen, musst Du eine starke Social Media-Kampagne erstellen, die auf Deiner Nische basiert. Social Media-Kampagnen führen Dein neues Produkt ins Rampenlicht.

Zu einer digitalen Marketingstrategie gehört auch Influencer Marketing. Wie bereits erwähnt, hilft Dir die Zusammenarbeit mit Influencern, die zu Deiner Marke und Nische passen, Traffic auf Ihren Social Media-Seiten zu gewinnen und Leads zu generieren.

Content Marketing 101

Die Ausarbeitung eines Content-Marketing-Plans ist für den Erfolg Deiner Produkteinführung unabdingbar. Es wird den Produkt-USP, den Markenwert und die Markenideologie hervorheben.

Du musst sich unkonventionelle Ideen ausdenken, um die Aufmerksamkeit Deiner Zielgruppe zu erregen. Das Veranstalten von Werbegeschenken und Wettbewerben in den sozialen Medien sind einige der neuen Trends, um ein neu eingeführtes Produkt zu bewerben.

Ein weiteres wichtiges Merkmal der sozialen Medien ist die Verwendung von gesponserten Anzeigen. Mit diesen Anzeigen kannst Du die richtige Zielgruppe anhand verschiedener Parameter ansprechen.

6. Erstelle eine Offline-Werbestrategie

Zu den Strategien für die Produkteinführung über Offline-Medien gehört das Veranstalten von Events zur Einführung Deines neuen Produkts. Dich könnte Interessenten, Investoren, B2B-Kunden, Händler, Presse und Familie einladen. Solche Ereignisse helfen, die Lebensdauer eines Produkts zu stärken & einen Hype zu erzeugen.

Du kannst auch mit renommierten Journalisten in Kontakt treten und sie bitten, einen Artikel über Dein neues Produkt zu schreiben. Du kannst Interviews machen, um Deine lokale Gemeinschaft zu erreichen und sie auf die Existenz Deines Produkts aufmerksam zu machen.

7. Erstelle einen Plan für die Zeit nach der Markteinführung

Sobald Dein Produkt auf dem Markt ist, muss Deine Strategie entsprechend dem Kundenfeedback, das Du erhältst, immer wieder improvisieren. Deine Social-Media-Portale aktiv zu halten, ist der Schlüssel zur Erhaltung markentreuer Kunden. Du musst neue Inhalte veröffentlichen und aufmerksamkeitsstarke Angebote lancieren, um Deine Kunden zu binden. Eine gute Strategie ist es, Bestellungen nachzuverfolgen, indem Du E-Mails an Deine Kunden versendest. So kannst Du Vertrauen aufbauen und Deine Kunden beruhigen.

Außerdem musst Du Deine Kunden einen hervorragenden Kundendienst bieten. Dies kann der Make-or-Break-Punkt für Dein neu eingeführtes Produkt auf dem Markt sein.

Fazit

In der Tat sind nicht alle neuen Produkteinführungen erfolgreich. Wenn es jedoch auf die richtige Weise mit einer gut definierten Strategie gemacht wird, kann das Risiko des Scheiterns gemindert werden.

Die meisten Marken gehen mit wenig Wissen und Vorbereitung an die Sache heran, was zu einem Misserfolg führt. Daher musst Du eine Produkteinführungsstrategie sorgfältig kuratieren, die auf den oben genannten Richtlinien basiert. Du musst auch improvisieren, am Ball bleiben und Deiner Zielgruppe ein bereicherndes Erlebnis bieten.

Suche

Unser Whitepaper ist da!

Whitepaper Website Trends 2024

Wir beleuchten für Dich, welche Entwicklungen Dich 2024 rund die Themen Webtechnologie, Design, UX und Sicherheit erwarten und wie Du diese gezielt für Deine Website einsetzen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hier ist Dein Gutscheincode:

DE-LIFETIME