Neues von den nTLDs

Wie bereits vor einigen Monaten angekündigt, halten wir Sie in Bezug auf die Einführung neuer Domainendungen (der „nTLDs“) auf dem Laufenden. Wie damals berichtet, lief das offizielle Bewerbungsfenster für die neuen Domainendungen seit Januar 2012 und sollte eigentlich im April geschlossen werden. Eine Information, welche neuen Endungen möglich werden könnten, war ebenfalls für Ende April angekündigt.

Durch einen technischen Fehler im Bewerbungsverfahren hatte die ICANN als zuständige Verwaltungsstelle den Bewerbungszeitraum zunächst am 12. April ungeplant unterbrochen. Nach einigen Verschiebungen wurde das System am 22. Mai wieder geöffnet und hat nun am 30. Mai endgültig geschlossen. Mitte Juni ist mit einer ersten offiziellen Information über die eingegangenen Bewerbungen zu rechnen. Insgesamt werden über 2000 Bewerbungen für mögliche neue Domainendungen erwartet.

Bis zu diesem Zeitpunkt ist jede Annahme von Vorreservierungen weiterhin reine Spekulation, denn außer den Bewerbern und wenigen bereits bekanntgewordenen möglichen Endungen (wie z.B. .berlin, .hamburg und .gay) weiß noch niemand, welche Endungen möglich werden könnten. Auch wird erwartet, dass viele Bewerbungen auf Markennamen entfallen und so nicht öffentlich zur Verfügung stehen werden. Auch nach der Veröffentlichung der möglichen neuen TLDs kann es noch passieren, dass einzelne Endungen nicht zugelassen werden, weil z.B. die Bewerbungsunterlagen nicht vollständig sind oder Voraussetzungen nicht erfüllt worden sind. Mit der Einführung der ersten neuen Endung ist frühestens in 2013 zu rechnen.

Sobald die Liste der möglichen Endungen verfügbar ist, werden wir Sie in einem Sondernewsletter informieren. Ab diesem Zeitpunkt werden wir auch das angekündigte Formular zur Vormerkung von Domains unter den neuen TLDs online stellen. Die eingehenden Vormerkungen sind dabei (wie bei allen anderen Anbietern) zunächst unverbindlich. Sie dienen uns dazu, zu ermitteln, welche Endungen Sie sich in unserem Angebot wünschen. Kommt eine neue TLD in unser Angebot, dann informieren wir Sie über den Einführungspreis der Vergabestelle und Sie haben die Möglichkeit, Ihre Vormerkung bevorzugt in eine verbindliche Bestellung umzuwandeln, die wir am Einführungstag an die Vergabestelle weiterleiten werden. Es gilt wie immer: Die jeweils erste Bestellung für einen Domainnamen geben wir an die Vergabestelle weiter.

So bleibt es also spannend. Wir halten Sie auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Update Februar 2013

Die neuen Domainendungen werden kommen. Das steht fest. Wann es allerdings soweit ist, steht immer noch in den Sternen.

Aktuell gibt es verschiedene widersprüchliche Berichte.

Wir schließen uns der Spekulation nicht an, sondern zeigen Ihnen heute zum ersten Mal die aktuell beliebtesten neuen Domainendungen aus den Vorbestellungs-Charts auf der do.de:

01. web
02. shop
03. berlin
04. blog
05. bayern
06. site
07. hamburg
08. koeln
09. one
10. free
11. hotel
12. sex

Aktuell liegen uns bereits knapp 4000 Vormerkungen zu den NTLDs vor und es werden täglich mehr. Wenn auch Sie Wunschdomains haben, die Sie gerne unter den neuen Endungen haben möchten, dann können Sie unverbindlich bei uns vormerken. Wird Ihre neue TLD eingeführt, informieren wir Sie vorab. Sie haben dann die Möglichkeit, Ihre Vormerkung in eine verbindliche Bestellung umzuwandeln, die wir am Einführungstag an die Vergabestelle weiterleiten. Wie immer gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Update November 2013

Nein, ein fester Starttermin oder genaue Preise für die erste neue gTLD ist weiterhin nicht bekannt. Wohl aber, welche neuen Endungen sehr wahrscheinlich den Anfang machen werden. In den letzten Wochen wurden u.a. die .web, .games, .site und .online in die Rootserver des Internets eingetragen. Allerdings handelt es sich bei den Endungen nicht um die lateinischen Schreibweisen. Insider rechnen damit, dass die erste Sunrise-Periode nun im Dezember oder Januar starten wird. Es geht also voran und auch die anderen nTLDs sollten nun nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen.

In der Sunrise-Periode können Markeninhaber ihre Domains bevorzugt registrieren, bevor die entsprechenden Domains in der anschließenden „Go Live“-Periode für alle Internetnutzer verfügbar werden. Zur Teilnahme an einer (oder mehreren) Sunrise-Periodes der neuen Domainendungen ist ein Eintrag im Trademark-Clearinghouse (TMCH) vorgesehen. Mit dem kostenpflichtigen Eintrag wird einmalig das Vorliegen einer Markenanmeldung geprüft. Anschließend kann der Antragsteller an allen Sunrise-Periodes der neuen Endungen ohne weitere Prüfungen teilnehmen.

Wenn Sie bei den neuen Endungen aus der Pole-Position starten und bereits im Sunrise-Zeitraum Ihre Wunschdomains sicher möchten, empfehlen wir Ihnen, Ihren TMCH-Eintrag im Laufe des Novembers zu beantragen. Infos dazu und ein Antragsformular finden Sie direkt hier:

https://www.do.de/

Suche

Jetzt registrieren und regelmäßig Neuigkeiten, Tipps & Know-how sichern!

Anmeldung Newsletter

Du erhältst:
• News zu Domains & Hosting
• Tipps rund um Deine Website
• attraktive Rabatt-Aktionen
• und vieles mehr

Was steckt hinter DNSSEC?

Was ist DNSSEC und wie funktioniert es?

Hinter DNSSEC, oder Domain Name System Security Extensions, steckt ein Sicherheitsprotokoll, welches entwickelt wurde, um Schwächen im Domain Name System...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hier ist Dein Gutscheincode:

DE-LIFETIME