Die wichtigsten Fragen & Antworten zum Let’s Encrypt

Mit einem SSL Zertifikat stellt man sicher, dass die Webseite Deine Daten sicher überträgt. Dies wird mit einer sogenannten Verschlüsselung vorgenommen, sodass Dritte nicht auf diese Daten zugreifen können. Was ist das besondere an dem Let’s Encrypt Zertifikat?

Was ist Let’s Encrypt ?
Wie lange ist ein Zertifikat gültig?
Ist Let’s Encrypt bei der Domain-Offensive kostenlos?
Wie richte ich Let’s Encrypt bei do.de ein?
Wie lange dauert die Verifizierung des Zertifikates?
Kann man Let’s Encrypt bei einer WordPress Installation einsetzen?
Kann Let’s Encrypt für eine externe Domain genutzt werden?
Wie funktioniert das Zertifikat technisch?

Was ist Let’s Encrypt ?

Let’s Encrypt ist eine freie, automatisierte Zertifizierungsstelle (CA) die sich es zum Ziel gesetzt hat, die Verbreitung verschlüsselten Verbindungen auf 100% zu bringen.

Das bedeutet Let’s Encrypt Zertifikate werden kostenlos von dieser Zertifizierungsstelle zur Verfügung gestellt. Ein weiterer Vorteil von dem Zertifikat ist, dass der Dienst und Vorgang benutzerfreundlich ist für Endbenutzer und Serveranbieter, da kein UPIK Eintrag, Handelsregisterauszug oder E-Mail Bestätigung benötigt wird. Was sich somit gut für kleine Webseiten eignet.

Wie lange ist ein Zertifikat gültig?

Let’s Encrypt ist 90 Tage gültig. Nach den 90 Tagen wird bei uns das Zertifikat automatisch verlängert. Nach der Einrichtung musst Du Dich also um keine Verlängerung kümmern, wie es bei den anderen Zertifikaten der Fall ist

Ist Let’s Encrypt bei der Domain-Offensive kostenlos?

Das Zertifikat ist bei den aktuellen Webspace Paketen kostenlos dabei. Bei den „alten“ Webspace Paketen ist das Zertifikat an sich auch kostenlos, aber die Einrichtung kostet hier einmalig 14,99 €.

Wie richte ich Let’s Encrypt bei do.de ein?

Wenn Du deine Domain mit dem Webspace verbunden hast, kannst Du nun für Deine Domain ein Let’s Encrypt Zertifikat erstellen:

Klicke im „Domain Portfolio“ auf den jeweiligen Domainnamen drauf, dann öffnet sich eine neue Maske und die Web-Weiterleitungen erscheinen.

Einstellung des Let’s Encrypt Zertifikates

Gehe nun auf den Punkt „Webspace“. Dort ist unter der Anzeige des Webspacepaketes eine Checkbox „Let`s Encrypt kostenlos aktivieren.“

Wenn Du die Checkbox anklickst und ein Häkchen erscheint, gehe auf Speichern und ein Let`s Encrypt Zertifikat wird automatisch eingepflegt für Deine Domain. Für jede Subdomain die Du anlegst, verfügt Deine Domain nun über ein SSL Zertifikat und damit über eine HTTPS Verbindung.

Wie lange dauert die Verifizierung des Zertifikates?

Die Verifizierung erfolgt innerhalb weniger Minuten, bis das Zertifikat einwandfrei funktioniert sollte man nach der Einrichtung noch 24 Stunden warten, bedingt durch den DNS Cache.

Kann man Let’s Encrypt bei einer WordPress Installation einsetzen?

Ja, das Let’s Encrypt ist kompatible mit WordPress und anderen Content Management Systemen. Wie Du Deine WordPressseite auf HTTPS umstellst erfährst Du hier.

Kann
Let’s Encrypt für eine externe Domain genutzt werden?

Ja, es ist möglich das Zertifikat für eine externe Domain zu nutzen. Du musst hier Deine externe Domain auf das Webspace aufschalten, da das Zertifikat immer auf dem Server hinterlegt wird. Danach solltest Du die DNS Records Deiner gewünschten Domain anpassen bei Deinen Domain Provider auf:

  • A Record – 46.235.201.26
  • AAAA Record – 2a00:1200:0:9::67a

Nach 24 Stunden löst Deine Domain dann korrekt die neue Verbindung auf.

Im Anschluss können Sie das Let’s Encrypt über den Service beantragen über „Tickets“ oder per Mail an service@do.de

Wie funktioniert das Zertifikat technisch?

Ein rotes Schloss was angezeigt wird, wenn die HTTPS Verbindung nicht mit einen SSL Zertifikat versehen ist.

Die Aufstellung des Zertifikates erfolgt automatisch und läuft wie folgt ab:

Zuerst fordert der Webserver ein signiertes Zertifikat bei der Zertifizierungsstelle an. Die Zertifizierungsstelle gibt dann die Anforderung zurück für die ausgestellte Domain wie zum Beispiel ändere den DNS Record auf eine bestimmte IP Adresse. Zusätzlich gibt die Stelle auch eine zufällige Zahlenfolge (Nonce) mit, die der Webserver mit seinem privaten Schlüssel signieren muss. Damit weißt der Webserver der Zertifizierungsstelle nach, dass er über den Schlüssel verfügt.

Wenn diese beiden Anforderungen erfüllt sind und von der Stelle überprüft wurden, wird das Zertifikat aktiv geschaltet.

Sichere Dir Know-How & erhöhe Deine Website-Performance!

Du bekommst:
• wertvolle News zu Domains
• Tipps für deine Webseite
• Rabattaktionen für Hosting und Domains
• und noch viel mehr.

noindex und nofollow gezielt einsetzen

Ein hohes Ranking bei Suchmaschinen ist für den Unternehmenserfolg von essenzieller Bedeutung. Nur wer auf der ersten Seite der Suchmaschinenergebnisse...

Was ist eine Handle-Verwaltung?

Die Handle-Verwaltung ist als Datensatz zu verstehen. Sie beinhaltet die Informationen derer, die eine Domain registriert haben. Nach Anlegen einer...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier ist Dein Gutscheincode:

DODE-RE22

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner