Domain-Offensive Wiki

Erweitere Dein Wissen

Hier findest Du hilfreiche Infos zu verschiedenen Themen rund um Domains.

FlexDNS – Einrichtung

DDNS steht für „Dynamic Domain Name System“ und ist ein Dienst, mit dem ein Hostname zu einer sich dynamisch ändernden IP-Adresse aufgelöst wird. Bei uns nennt sich dieses Produkt FlexDNS.

Wenn man über einen herkömmlichen Internetanschluss verfügt, muss man in der Regel mit einem automatischen Verbindungsabbruch nach 24 Stunden leben. Nach der Wiedereinwahl wird eine neue IP-Adresse zugewiesen. Man ist also unter der alten IP nicht mehr erreichbar. Wie soll nun jemand von außen wissen, unter welcher IP-Adresse man nun wieder verfügbar ist?

Die Lösung

Man braucht eine Domain, unter der man erreichbar sein soll. So eine Domain lässt sich auch viel leichter merken als eine IP-Adresse. Nun muss im DNS, das eine Domain zu einer IP auflöst, die derzeitig zugewiesene IP eingetragen werden, damit man auch unter dieser Domain erreichbar ist. Um nun auch nach einem IP-Wechsel erreichbar zu bleiben, muss man dem DNS seine neue IP übermitteln.

Völlig automatisch macht dies ein DDNS-Client: Ist er auf dem heimischen Rechner installiert, so schaut er regelmäßig nach, ob sich die eigene IP-Adresse geändert hat. Wenn ja, teilt er dem DNS diese neue mit. Und schon ist man immer und von überall auf der Welt unter einer Domain erreichbar.

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: Auch wenn man sich nach einem 24-Stunden-Verbindungsabbruch sofort wieder einwählt und den DNS-Eintrag aktualisiert, werden erst einmal alle Verbindungen abgebrochen und müssen neu aufgebaut werden.

Unser Service

Wir bieten genauso einen DDNS-Service an. Wenn man bei uns eine eigene Domain hat, kann man sie dynamisch anlegen lassen und mit einem Client deren DNS-Eintrag aktualisieren lassen.

Feature

Ein Auszug, was unser Dienst bietet:

  • Es liegt beim User, ob eine Domain oder eine Subdomain für DDNS genutzt werden soll.
  • Es kann dabei ein beliebiger A und AAAA-Record geändert werden.
  • Weitere Domains und Subdomains können ganz einfach via CNAME-Eintrag auf die IP geleitet werden.
  • MX-Records und Wildcards können genutzt werden.
  • Verbindung zum Server kann per SSL verschlüsselt werden.
  • Der Server erlaubt HTTP-Anfragen per GET.
  • Die Zeit, bis ein Record im DNS abläuft, beträgt 3 Minuten (180s) (TTL – Time to Live).

Kosten

Der Dienst kann völlig kostenlos genutzt werden. Es fallen lediglich Kosten für die eingesetzte(n) Domain(s) an.

Domain mit FlexDNS anlegen

Unter den Menüpunkt „Verwaltung“ -> „FlexDNS“ kann ein neuer FlexDNS-Benutzer angelegt werden. Hier findest Du auch die Zugangsdaten für den FlexDNS-Benutzer. Die Daten trägst Du in den jeweiligen DynDNS-Client ein.

Trage im Feld „Domain“ Deine Domain oder Subdomain ein, die via FlexDNS aktualisiert werden soll.

DynDNS Service 3.0 einrichten

Mit der Software DynDNS Service von Matthias Pierschel ist es möglich, unter Windows einen FlexDNS Eintrag automatisch zu aktualisieren.

Die Software kann hier heruntergeladen werden:

https://www.pierschel.com/de/software-blog/11-dyndns-service-de

Nach der Installation musst Du einen neuen Eintrag hinzufügen und folgende Felder ausfüllen:

Wechsel auf den Reiter „Update-Test“ und trage hier https://ddns.do.de/ als Update-URL ein.

Bestätige mit „Ok“ um die Einrichtung abzuschließen. Nun kannst Du im DynDNS Service Client auf „synchronisieren“ klicken um die IP für die Domain zu aktualisieren.

ddclient (Linux, Raspi) einrichten

Unter Linux kannst Du die Software ddclient nutzen, um einen FlexDNS Eintrag automatisch zu aktualisieren.

Die Software kann hier heruntergeladen werden:

https://ddclient.net/

Als Basis-Konfiguration folgendes Beispiel:

daemon=600
cache=/tmp/ddclient.cache
pid=/var/run/ddclient.pid
use=web, web=checkip.dyndns.com/, web-skip='IP Address'
login=DDNS-KD1234-F1234
password=passwort
protocol=dyndns2
server=ddns.do.de
meinedomain.de

Zum Debuggen kann der ddclient händisch mit,

<nowiki> ddclient -file ddns.conf -verbose -debug -foreground </nowiki

gestartet werden und gibt dann viele nützliche Infos auf der Konsole aus.

AVM FRITZ!Box einrichten

Update-URL
Update-URL Dieses Feld wird nur dann angezeigt, wenn Du in der Liste „Dynamic DNS-Anbieter“ den Eintrag „Benutzerdefiniert“ ausgewählt hast. Mit dem Eintrag in diesem Feld gibst Du an, wie die Aktualisierungsanforderung für den Dynamic DNS-Anbieter aussehen muss.

https://ddns.do.de/?myip=<ipaddr>

FlexDNS über einen Internet-Browser aktualisieren

Die Aktualisierung der DNS-Daten über FlexDNS kann auch über einen gewöhnlichen Internet-Browser erfolgen. Nähere Erläuterungen zur genauen Syntax findet sich unter Request.

Man gibt in die Adresszeile des Browsers seines Vertrauens seinen Request ein, schickt diese Anfrage ab und wartet auf den Return Code des Systems. Das war es auch schon.

Request per URL

alles in eine Zeile eingeben:

https://ddns.do.de/?
[username=benutzername]&
[password=passwort]&
[hostname=hostname1.domain.tld]&
[myip=IP-Adresse]

Statt https (was für SSL-verschlüsselte Verbindung steht) funktioniert auch http (Daten werden im Klartext versendet und empfangen, können also abgefangen werden!). Die eckigen Klammern [ und ] sind optionale Ergänzungen.Der Browser fragt dann nach Benutzername und Passwort. Man kann diese auch direkt in der URL angeben (es ist aber wohl in den meisten Fällen sicherer, die Zugangsdaten vom Browser speichern zu lassen):

https://benutzername:passwort@ddns.do...

Beispiele

Die Kombinationen sind vielfältig. Deswegen nur ein paar wenige Beispiele:

Ein Kunde mit dem Benutzernamen josie und dem Passwort vertraulich möchte seine Domain dynamische.domain.de mit der aktuellen IP-Adresse aktualisieren. Dies tippt er in die Adresszeile des Browsers:

https://josie:vertraulich@ddns.do.de/?hostname=dynamische.domain.de&myip=127.0.0.1

Alternativ könnte er es auch wie folgt übergeben:

https://ddns.do.de/?username=josie&password=vertraulich&hostname=dynamische.domain.de&myip=127.0.0.1

Möchte man eine IPv6-Adresse hinterlegen, so nutzt man bei der Variable myip die IPv6-Adresse:

https://josie:vertraulich@ddns.do.de/?hostname=dynamische.domain.de&myip=2001:0db8:85a3:08d3:1319:8a2e:0370:7344

Unser System aktualisiert dann alle AAAA-Records, welchem diesem Benutzer beim Anlegen zugeordnet worden sind.

Request per HTTP GET

GET /?
[hostname=hostname1.domain.tld]&
[myip=IP-Adresse]
HTTP/1.1
Host: ddns.do.de
Authorization: Basic benutzername:passwort
User-Agent: meinClient/1.0 ich@hier.bin.weg

Die Zeilen von GET bis HTTP/1.1 (bis einschließlich) sind eine Zeile. Benutzername und Passwort müssen in BASE64 kodiert sein. Das World Wide Web Konsortium erklärt uns HTTP GET. Die eckigen Klammern [ und ] sind optionale Ergänzungen.

Hier ist Dein Gutscheincode:

DODE-RE22

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner