do.de – Fitness in der Firma

Publiziert am 01. September 2016 von

„Mit dem Rad zur Arbeit“ für Fitness in der Firma. An der Aktion der AOK und dem ADFC hat auch das Team „do.de – Fitness|Offensive 2016“ engagiert und mit Freude teilgenommen.

Die Herausforderung

Unter dem Motiv „Gesunder Betrieb / Unternehmen in Bewegung“ galt es im Aktionszeitraum vom 01. Mai – 31 August mit dem Rad zum Job zu fahren. 20 Fahrten je teilnehmende Person war als Mindestanforderung vorgegeben. Neben der Förderung der eigenen Gesundheit und aus Liebe zur Natur motivierte die Aktion zusätzlich mit der Teilnahme an einer Verlosung mit attraktiven Preisen. Unterstützt wurde die Aktion von bundesweiten Sponsoren.

Insgesamt wurden 1.052,25 km zurückgelegt, 207,08 kg CO2 eingespart und 24.622,65 kcal verbrannt.

Fitness in der Firma, nachhaltig, gesund

Die Anforderung

Es mussten mindestens drei Anforderungen der folgenden vier Kriterien erfüllt sein:

– Abstellanlagen für Fahrräder
– Umkleideräume
– eine Servicestation mit Pumpe und Werkzeug
– Anreize für radelnde Mitarbeiter

Hierfür wurden Baumaßnahmen für einen „fahrradfreundlichen Betrieb“ vorgenommen und die nötige Grundausstattung wie Regenponchos, Pannensets, mobiles Werkzeug und Luftpumpen besorgt.

Der Flur wurde kurzerhand in eine Fahrrad-Garage umfunktioniert:

Die Motivation

Das betriebliche Gesundheitsmanagement stand und steht ganz klar im Vordergrund. Als umweltfreundliches Unternehmen haben wir uns zudem besonders gefreut noch aktiver etwas für unsere Umwelt zu tun. In der Arbeitswelt bietet die Aktion sowohl für Arbeitnehmer- als auch Geber gleichermaßen Vorteile.

Durch mehr Rad-Aktivität werden die Risiken an Erkrankungen im Herz-Kreislauf-Bereich sowie chronisch-degenerative Erkrankungen vorgebeugt. Es wird ein geringer Krankheitsstand erreicht und reduziert durch die gewonnene Fitness und körperliche gesteigerte Koordinationsfähigkeit präventiv Unfälle im Alltag. Der Stressfaktor wird durch eine verbesserte Arbeitsatmosphäre gesenkt was die Arbeitsmotivation und damit die Produktivität erhöht.

Die Vorteile sind ganz klar: Fitness, Kosten sparen, Nachhaltigkeit und Vorbildfunktion.

Es gibt natürlich auch eine Kehrseite. Es fehlt manchmal an Zeit und Flexibilität, wenn das Rad als Fortbewegungsmittel genutzt wird. In einem Zeitraum von 4 Monaten hat sich aber bei uns gezeigt, dass es durchaus möglich ist diese Faktoren zu meistern.

Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ hat uns eine Menge Spass bereitet und steigerte zudem auch die Bereitschaft, weitere Mitarbeiter für die Fitness in der Firma im Folgejahr zu gewinnen. Wir bleiben auf jeden Fall aktiv und haben in einer sportlichen Erlebnisarena unserer Weihnachtsfeier gebucht. Hier geht es dann in verschiedenen kleineren Aktivitäten seine Fitness unter Beweis zu stellen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , ,
Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>