Domain-Offensive warnt vor gefälschten Rechnungen

Publiziert am 12. Oktober 2015 von

Von unseren Kunden wurden wir auf Rechnungen von deutschedomain.com aufmerksam gemacht. Diese scheinen seit August 2015 im Umlauf zu sein und fordern zu einer Zahlung in Höhe von 130 Euro bis 190 Euro auf. Da die Rechnungen – auch wenn nicht alle gesetzlichen Pflichtangaben vorhanden sind – recht gut gestaltet sind, wurden einige Kunden verunsichert.
Es handelt sich dabei definitiv um einen Betrugsversuch. Die eMail und Rechnung sehen dazu wie folgt aus und stammen NICHT von uns:

Von: .DE Deutsche Domain [mailto:kontakt5@deutschedomain.com]
Gesendet: Montag, 5. Oktober 2015 18:31
An: .DE Deutsche Domain
Betreff: Domainregistrierung 2015 / 2016
Wichtigkeit: Hoch

Sehr geehrte Frau / Herr,

Nachfolgend die Einzelheiten zu der Domainregistrierung für 2015 / 2016.

Wir hoffen, Sie ausreichend informiert zu haben.

Mit freundlichen Grüssen

Birgit Hoffmann

Kundendienst
DE Deutsche Domain
info@deutschedomain.com

Rechnung_832035

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , ,
8 Kommentare

8 Antworten auf
Domain-Offensive warnt vor gefälschten Rechnungen

Kerstin sagt:

Guten Morgen,

ich habe den Anhang gerade geöffnet, ist es wirklich nur eine Betrugs-Mail oder stecht da auch noch ein Virus oder ähnliches dahinter?

Viele Grüße
Kerstin

Wassili Zink sagt:

Hi Kerstin,

in der aktuellen Mail ist nur eine .pdf Datei ohne einen Virus. Wir empfehlen aber trotzdem sensibel mit Anhängen – vor allem von unbekannten Absendern – zu sein, da hier oft auch Malware versendet wird.

lg

Wassili

Bill sagt:

Guten Tag
Habe heute auch eine solche Rechnung bekommen.
Absender war allerdings kontakt14@deutschedomain.com.
nur zur Info
lg

Hardy sagt:

Ich habe auch so eine, wie ich meine sehr schlecht gemachte Mail bekommen.
1. Falscher Vertragspartner
2. Keine stimmige Kundennummer
3. Keine direkte Ansprache bzw. Adresse
4. Mail Adresse ist kontakt12@deutschedomain.com

Was machen?
in den Spam Orden legen „ok, aber hören die auf“
Strafanzeige stellen „eher zwecklos?“
Deren Bankverbindung melden,veröffentlichen?

Warum kann man die nicht auch mal zumüllen?

Gino sagt:

Ich hab diese Rechnungen als Spam an meinen Provider gemeldet. Ich glaube nicht, das eine Strafanzeige da etwas bringt. Solche Beiträge wie hier sind da viel besser, dann sieht man gleich, das es sich um Abzocke Handelt, wenn man diese Rechnung googelt.

Hallo,
ich habe gestern eine solche E-Mail der „.DE DeuscheDomain“ erhalten und habe heute bei der Polizei Anzeige wegen „versuchten Betrug“ gestellt.
mfg
Harald Walter

Carina sagt:

Auch wir haben solch eine Mail bekommen. Ist wohl immer noch im Umlauf. Absender war kontakt21@deutschedomain.com

Jan Friedrich sagt:

Haben auch so ein Teil bekommen … und siehe im Kleingedruckten unten steht tatsächlich:

„Achten sie bitte darauf. Dies ist ein angebot und keine rechnung, die zahlung auf dieses angebot hin wird als annahme des angebotes oder auftragsbestätigung verstanden.

Für den fall der nichtzahlung wird dieses anmeldung hinfällig und der domain zusatz wird für dritte parteien verfügbar sein.“

also Dummenfang, und ich denke mal schon etwas über die Grenze des Erlaubten …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>